Wer ist eMHergie?

eMHergie ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Mülheimer Wohnungsbaugenossenschaft MWB, des kommunalen Wohnungsunternehmens SWB sowie des lokalen Energieversorgers medl. Im März 2021 gegründet, stehen wir für die Entwicklung nachhaltiger Energieprodukte rund um Lebens- und Arbeitsräume. Unsere Leistungen erbringen wir in Mülheim und in der Region für Bestand und Kund*innen von MWB und SWB.

Warum gibt es eMHergie?

Wer dauerhaft beides gewährleisten und dabei wettbewerbsfähig bleiben will, muss die anstehenden Investitionen effizient gestalten. Vor diesem Hintergrund entstand die Idee zu eMHergie als gemeinschaftliches Engagement von Wohnungsunternehmen und Energieversorger. Dabei bringen alle Partner ihr spezifisches Know-how ein und nutzen operativ nach Möglichkeit vorhandene Ablauforganisationen.

Zentrales Ziel:

Zukunftsfähige Energieprodukte für Immobilienbestand und -verwaltung, die klimafreundlich und bezahlbar sind. Denn während Hauseigentümer schon lange Energie selbst erzeugen, nutzen und einspeisen können, sind Mieter*innen von diesen Optionen und deren ökologischen wie finanziellen Vorteilen bisher ausgeschlossen. Das muss schon deshalb dringend verändert werden, weil der Anteil der Mieter*innen in ganz NRW bei über 50 % liegt.

Wie arbeitet eMHergie?

Innovativ:

Wir gestalten Energiewende neu. Unternehmen- und branchenübergreifend. Kooperativ, effektiv und kostengünstig. Für Quartiere und Stadt. 

Ökologisch:

Unsere Lösungen bieten hohe Energieeffizienz und senken nachhaltig den CO2-Ausstoß. Dank ressourcenschonender Technik, verbrauchernaher Erzeugung und der Einbindung erneuerbarer Energien.

Fair:

Wir ermöglichen auch Mieter*innen eine Energiewende und eröffnen den Zugang zu bezahlbaren und klimafreundlichen Versorgungsoptionen.

Regional:

eMHergie verbessert die Wohn- und Lebensqualität vor Ort, sorgt für Fortschritte bei den lokalen Klimazielen und schafft neue Standortvorteile.

Was hat eMHergie zu bieten?

Der Mieterstrom von eMHergie ist umwelt- und klimafreundlich, weil

  • er bevorzugt mit Photovoltaik erzeugt wird,
  • wir unsere BHKWs mit Erdgas betreiben, das im Vergleich zu Kohle oder Erdöl besonders schadstoffarm verbrennt,
  • die eingesetzte Energie maximal ausgenutzt wird: Das schont Ressourcen und senkt den CO2-Ausstoß,
  • wir auch höheren Bedarf durch Strom aus erneuerbaren Energien decken.

Wie profitieren Mieter*innen von unserem Mieterstrom?

Ökologie

  • Sie können mit dafür sorgen, dass Energie umweltfreundlich erzeugt wird.
  • Ohne zusätzlichen Aufwand leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.

Kostenfaktor

  • Für den vor Ort erzeugten und verbrauchten Mieterstrom fallen Netzentgelte und andere Abgaben weg. Diesen Preisvorteil gibt eMHergie direkt an die Mieter*innen weiter.
  • Auch die Stromnebenkosten (für Aufzüge, Licht in Keller und Treppenhaus etc.) sinken, da für sie ebenfalls die Mieterstromkonditionen gelten.

Sicherheit und Freiheit

  • Sie genießen Versorgungs- und Planungssicherheit – auch wenn mehr Strom benötigt wird, als die Photovoltaik-Anlage oder das BHKW vor Ort erzeugt. Als „Reststrom“ erhalten sie ohne Aufschlag 100% lokalen Grünstrom aus erneuerbaren Energien.
  • Sie genießen maximalen Freiraum, weil der Mieterstromvertrag monatlich kündbar ist.

Nähe

  • Der Stromversorger befindet sich vor Ort und ist damit leicht und schnell erreichbar.
  • Mit dem Mieterstrom von eMHergie unterstützen sie zugleich die lokale Wirtschaft.

Wo und wann ist Mieterstrom von eMHergie zu haben?

Grundsätzlich ist Mieterstrom von eMHergie ein exklusives Angebot an Mieter*innen von MWB und SWB. Bei Neubauprojekten wird von der eMHergie standardmäßig eine Mieterstrom-Realisierung geprüft. Ob und ab wann in Bestandsgebäuden eine Versorgung mit Mieterstrom geplant ist, können interessierte Mieter*innen jederzeit bei ihrem Vermieter erfragen.

Für Sie da

Volker Weißhuhn

Telefon: 0208 3787761 0

Sebastian Westerwinter

Telefon: 0208 3787761 0

FAQ

Mieterstrom zählt zu den neueren Produkten der Energiewirtschaft, bei dem der Mieter im Mittelpunkt steht. Bislang konnten nur Gebäudeeigentümer Strom auf oder in ihrem Gebäude erzeugen und selbst nutzen. Mit Mieterstrom ist das nun auch für Bewohner von Mietwohnungen möglich.

Wir errichten dafür auf dem Dach eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) oder auf dem Grundstück ein Blockheizkraftwerk (BHKW) und erzeugen damit Strom. Dieser Strom wird ohne die Nutzung des öffentlichen Stromnetzes direkt an die Mieter, die am Mieterstrom teilnehmen, geliefert.

Dann wird die Strombelieferung aus dem öffentlichen Verteilnetz sichergestellt. Für den Mieter gibt es keinerlei Einschränkung bei der Mieterstrombelieferung, auch Zusatzkosten entstehen hierdurch nicht.

Da wir davon überzeugt sind, dass die Mieterstromkonditionen langfristig sehr günstig bleiben werden, können Mieter ihren Vertrag mit einer Frist von 1 Monat kündigen. Der Arbeitspreis liegt bei 26,5 Ct/kWh (Brutto), der Grundpreis bei 4,99 €/Monat (Brutto).

Um Mieterstrom beziehen zu können, müssen Sie zunächst einmal Mieter bei der Service-Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH (SWB) oder der Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) sein. Sollte das der Fall sein, prüfen Sie ganz einfach in der nachfolgenden Liste, ob Ihr Objekt schon mit Mieterstrom beliefert werden kann:

  • Hermann-Holtmann-Str. 2
  • Filchnerstr. 56-72 (demnächst verfügbar)
  • Fünter Weg 30
  • Frintroper Str. 7a -7c
  • Kurt-Gies-Str. 9
  • Oberheidstr. 136-140
  • Oberheidstr. 238-244
  • Bottenbruch 32-42 (demnächst verfügbar)

Wenn ihr Objekt dabei ist, können Sie die Vertragsunterlagen bei den hier aufgeführten Kontaktpersonen anfordern.

Nein, das müssen Sie nicht. Sie können weiterhin frei Ihren Lieferanten am Markt wählen.

Aktuell noch nicht, aber wir arbeiten an verschiedenen Produkten für Sie. Weitere Informationen folgen.